Sie sind hier: Spanien » Städte » Utrera

Utrera

Utrera ist eine Stadt in der spanischen Provinz Sevilla, welches zur autonomen Gesellschaft Andalusien gehört. Die Stadt hat eine Einwohnerzahl von rund 51’000, welche sich auf einer Fläche von 684 Quadratkilometern verteilen. Daraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 74 Einwohnern/km2. Die Stadt ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen und befindet sich rund 35 Kilometer von Sevilla entfernt.

Die Stadt Utrera überrascht die Touristen mit ihrer bedeutenden Vergangenheit und vielen Kunstschätzen. Ein Rundgang durch die Straßen macht deutlich, dass es viele Stammhäuser, Kirchen und Klöster gibt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die Burg und die Pfarrkirche Santiago el Mayor aus dem 13. Jahrhundert, deren Tor Puerta del Perdón im isabellinischen Stil besonders bemerkenswert ist. Ferner die gotische Kirche Santa María de la Mesa aus dem 15. und 16. Jahrhundert, die Wallfahrtskapelle Consolación, das aus dem 16. Jahrhundert stammende Kloster Purísima Concepción, das zum historischen Baudenkmal erklärt wurde, sowie das Arias-Saavedra-Haus und das Riarola-Haus, das auch El Niño Perdido genannt wird. Im Gemeindegebiet liegt das Naturschutzgebiet Complejo Endorreico de Utrera, das aus den Lagunen Alcaparrosa, Arjona und Zarracatín besteht. Neben diesen vielen Sehenswürdigkeiten ist verbreitet die Stadt mit ihrer ruhigen Atmosphäre eine idyllische Stimmung und ist bei Touristen sehr beleibt. Die Gastfreundschaft der Spanier macht sich bei einem Besuch in einem der vielen Cafes bemerkbar. In den Restaurants genießt man die regionale wie auch die internationale Küche.