Sie sind hier: Spanien » Städte » Torrelavega

Torrelavega

Die Stadt Torrelavega befindet sich in der Autonomen Region Kantabrien in Nordspanien, am Rande einer Gebirgskette. In der Stadt fließen die Flüsse Besaya und Saja zusammen. Torrelavega ist die Kreisstadt des Landkreises Besaya und ein wichtiges Industrie- und Wirtschaftszentrum in der Region. In der Stadt leben über 10 % der Kantabrier. Torrelavega wurde Ende des 13. Jh. von Garcilaso I. de la Vega gegründet. Im Mittelalter war die Stadt ein Umschlagplatz und Handelszentrum, in dem Erzeugnisse aus Übersee und aus Kastilien zur Einfuhr und Ausfuhr gehandelt wurden. Durch die Industrialisierung hat die Stadt ihre Bedeutung als Handelsstadt allerdings vollkommen verloren.

Von dem Ort, der eine außergewöhnliche natürliche Umgebung hat, kann man in weniger als 10 Minuten an die Küste von Suances und andere sehenswerte Städte wie Comillas und Santillana del Mar gelangen. Zu dem kunsthistorischen Erbe von Torrelavega gehört vor allem das Ensemble von Viérnoles mit seinen Herrenhäusern und Palästen, die aus der Periode zwischen 17. und 19. Jahrhundert stammen. Im Ort wird mitte August das Fest zu Ehren der Virgen Grande mit einem Kutschenumzug und einer attraktiven Blumengala gefeiert. Als touristisch werden diese Feierlichkeiten hoch geschätzt. Unbedingt empfiehlt es sich auch die so genannten „Polkas“, ein ortstypisches Gebäck, zu probieren.