Sie sind hier: Spanien » Städte » Siero

Siero

Siero ist eine Stadt in der spanischen Region Asturien. Die Gemeinde hat rund 50’000 Einwohner, welche sich auf einer Fläche von 212 Quadratkilometern verteilen. Dies ergibt eine Bevölkerungsdichte von 23 Einwohner auf einen Quadratkilometer. Die Gemeinde grenzt im Norden an Gijon, im Süden an San Martin del Rey Aurelio und Langreo, im Westen an Llanera und Oviedo und im Osten an Villaviciosa.

Die Geschichte der Gemeinde Siero geht bis in die Altsteinzeit zurück, wie das die Hügelgräber bei Alto de la May belegen. Auch die Römer besiedelten das Gebiet und erbauten wichtige Handelsstraßen. Im Jahre 1270 wurde unter Alfons X die Gemeinde erstmals eingegrenzt.

Die Stadt Siero ist bei Touristen bestens bekannt und verzeichnet jährlich mehr Touristen. Dies aus gutem Grund. Die Einwohner der Stadt sind sehr kontaktfreudig und verwöhnen die Touristen mit ihrer Gastfreundschaft. Dies merkt man bei einem Besuch in einem der vielen Restaurants, Cafes oder Bars. Die Stadt bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten, die nur bei einem längeren Urlaub alle besichtigt werden können. Angefangen von unzähligen kulturellen Bauten bis hin zu Naturerholungsgebieten bis hin zu verschiedenen Naturspektakeln. Der weltbekannte Jakobsweg führt direkt durch die Stadt Siero und die Stadt genießt daher einen besonders bekannten Bekanntheitsgrad.