Sie sind hier: Spanien » Städte » San Cristóbal de La Laguna

San Cristóbal de La Laguna

Die über 500 Jahre alte Universitäts- und Bischofs-Stadt San Cristóbal de La Laguna liegt westlich von Santa Cruz und nördlich von El Rosario auf der wunderschönen Insel Teneriffa. Das Wetter hier ist stark beeinflusst durch den Nordost-Passatwind, wodurch konstant kühle und feuchte Luft in die Stadt gelangt. In den beiden ausgeprägten Jahreszeiten, dem regenreichen Winter von November bis April und dem herrlichen Sommer von Mai bis Oktober, herrschen durchschnittlich Tages-Temperaturen von 17 bzw. 24 Grad. Mit ihren rund 149.000 Einwohnern gehört sie sicher nicht zu den Megacities dieser Welt, doch sie bietet ihr ganz eigenes Flair und verfügt über einen unheimlichen Charme. Dazu trägt vor allem auch der historische Stadtkern bei, der in seiner heutigen Form bis ins 16. Jahrhundert hinein angelegt wurde. Das geht aus dem Stadtplan hervor, den der italienische Ingenier Leonardo Torriani 1588 anfertigte. Zu den schönsten Plätzen dieser vergangenen Tage zählt die Plaza del Adelantado. Der Straßenverlauf durch die Altstadt hat sich trotz einiger Neu- und Umbauten seit dieser Zeit kaum verändert. Im 16. Jahrhundert wuchs die Stadt dann und vergrößerte sich dank der steigenden Bevölkerungszahlen schnell. Wie bedeutend die Stadt einst war, zeigt sich daran, dass Papst Klemens XI 1701 die erste Universität hat bauen lassen. 1996 wurde im Zusammenhang mit der 500-Jahr-Feier ein Großteil der historischen Gebäude restauriert und im gleichen Zug ernannte man La Laguna 1999 zum UNESCO-Welterbe. Trotzdem ist die Stadt selbst, bzw. ihr Zentrum wirtschaftlich nicht unbedingt vom Tourismus, der hier als Tagestourismus auftritt, abhängig. Wichtiger hingegen sind die Gäste in den Küstenbreichen von La Laguna wie etwa in Punta de Hildago oder Bajamar. Beide Ortsteile sind auf zahlungskräftige ausländische Besucher angewiesen.