Sie sind hier: Spanien » Städte » Manresa

Manresa

Manresa liegt mitten im Herzen Kataloniens in der spanischen Provinz Barcelona und ist die Hauptstadt der Comarca Bages. Manresa liegt etwa 70 Kilometer nördlich von Barcelona, eingebettet im Tal des Llobregatflusses.

Der Ort hat für den Jesuitenorden eine besondere Bedeutung, da Ignatius von Loyola, der spätere Ordensgründer, hier einige Monate in äußerster Armut und Einsamkeit verbrachte. Aber auch für die Maschine- Chemie- und Textilindustrie ist Manresa ein wichtiges Zentrum für die Wirtschaft. Im Ort selbst befinden sich interessante Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter, wie der Justizpalast und das Rathaus, sowie die Pont Vell, eine Brücke im gotischen Baustil, welche über den Fluss Cardener führt. Weiterhin findet man neben barocken Kirchen auch moderne Gebäude. Von der spirituellen Vergangenheit ist heute nicht mehr viel zu spüren. Doch ein Stadtrundgang lohnt sich.
Manresa besticht vor allem durch die Santa Maria, einer Basilika, um welche die Häuser von Manresa herum angeordnet sind. Die Basilika weist als Grund den gotischen Baustil, aber auch Elemente aus der Zeit der Romanik und der Renaissance auf. und der heiligen Höhle, der Santa Cova.

Sehenswert zum Beispiel ist das Manresa-Del Carme Gebäude, welches aus dem 14. Jahrhundert stammt und ursprünglich als Sakralbau errichtet wurde, beinhaltet heute, nach mehreren Umbauten, eine Herberge. Der nahe gelegene Golfclub Manresa hat das ganze Jahr über seine Pforten geöffnet und lädt zum Golfspielen ein.