Sie sind hier: Spanien » Städte » Las Palmas de Gran Canaria

Las Palmas de Gran Canaria

Las Palmas de Gran Canaria liegt auf Gran Canaria und ist die Hauptstadt der spanischen Provinz Las Palmas. Darüber hinaus ist sie – neben Santa Cruz de Tenerife – eine der beiden Hauptstädte der Kanaren. Las Palmas de Gran Canaria ist die größte Stadt der Kanarischen Inseln und hat 381.847 Einwohner. Die Stadt wird maßgeblich durch ihren Hafen geprägt. Dieser gehört zu den größten des Atlantiks. In Las Palmas de Gran Canaria ist es oft sehr bewölkt. Wegen dieses klimatischen Phänomens hat sich der Tourismus von der Hauptstadt in den Süden Gran Canarias verlagert und konzentriert sich heute fast nur auf die Costa Mogán und auf Maspalomas.

1990 wurde die Altstadt von Las Palmas von der UNESCO zum kulturellen Erbe der Menschheit erklärt. Die Plaza Santa Ana ist der Hauptplatz , wo das bekannteste Bauwerk, die fünfschiffige Kathedrale Santa Ana, steht. Diese stammt aus dem Jahre 1497 und ist der Sitz des Bischofs der Kanarischen Inseln. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich das alte Rathaus, welches aus dem Jahr 1853 stammt und im klassizistischen Stil gebaut wurde. Hinter der Kathedrale steht das Casa de Colón, ein prachtvoller Kolonialbau. Hier ist das Kolumbus-Museum untergebracht. Einen Besuch wert ist auch die Plaza Espíritu Santu, die sich an der Südseite des Rathauses befindet. Diese hat ihren Namen nach der dort befindlichen Kapelle bekommen. Der Platz ist von Bauten diverser Stilrichtungen umgeben, wie zum Beispiel Mudéjarstil, Klassizismus und Renaissance.