Sie sind hier: Spanien » Städte » Huelva

Huelva

Die Küstenstadt Huelva liegt an der Atlantikküste. Westlich liegt Portugal und im Osten befindet sich der Coto de Doñana Nationalpark.
Gegründet wurde Huelva vor 3000 Jahren von den Phönizien. Die Stadt blühte im 19. Jahrhundert neu auf und ist heute eine bedeutende Fischereistadt.
146.173 Spanier wohnen in Huelva. Diese arbeiten in einer Chemiefabrik im Osten der Stadt, im Dienstleistungssektor und als Fischer. Gesprochen wird Andaluz, doch versteht man in Hotels und Restaurants auch Englisch.
Touristisch ist Huelva kaum erschlossen. Die Stadt wirbt seit dem Millennium mit dem Wahlspruch „Huelva, die Hauptstadt des Atlantiks“, um auf ihre lange Tradition als Hafenstadt auf sich aufmerksam zu machen.
Huelva war die spanische Stadt, die Christoph Kolumbus als Basis für seine Amerika-Entdeckung aussuchte.
In Huelva gibt es eine Stierkampfarena und einen Fischmarkt. Man sollte darauf achten, den Fisch nicht an Montagen zu kaufen, denn dann ist er niemals frisch.
Die Stadt bietet eine Reihe interessanter Bauten; allen voran die Kathedrale La Merced. Ihre Glocken spielen zu jeder vollen Stunde den Fandango, einen Flamenco.
Zwei weitere Kirchen sind die St. Pedro Kirche und die Concepción Kirche, beide aus dem 16. Jahrhundert. Die Plaza de la Palmera ist zum Ausgehen Pflicht, weil hier die meisten Bars und Restaurants der Stadt liegen.