Sie sind hier: Spanien » Städte » Cáceres

Cáceres

Die Stadt Cáceres ist eine bemerkenswerte Stadt, welche sind Im Südwesten Spaniens in der Gegend Extremadura liegt. Im Kern der Stadt befinden sich ausschließlich ganz alte Gebäude, woraufhin die UNESCO diese Kernzone zum Weltkulturerbe erklärte. Die unter Schutz stehende Architektur spiegelt den Kampf zwischen Christen und Mauren wider. Ein Stadtrundgang vorbei an den alten Bauwerken, welche mit detaillierten Namensschildern versehen sind, erinnert an ein Besuch im Freiluftmuseum. Die eigentlich von den Römern gegründete Stadt wurde durch die Goten zerstört und von den Mauren später wieder aufgebaut. Von dieser Zeit zeugen heute noch etwa 30 Türme, welche als das muslimische Bauwerk berühmte Torre del Bujaco bekannt sind. Cáceres wird auch die enthauptete Stadt genannt, da die damalige Königin Isabella im Zuge eines Krieges um die Thronfolge viele Türme, in denen ihre Widersacher lebten, enthaupten ließ.
Im Frühling erlebt man ein Spektakel der Weißstörche. Westlich von Cáceres befinden sich jede Menge Nisthilfen, die wie ein künstlicher Wald in die Höhe ragen. Die hier nistenden Weißstörche lassen sich hervorragend aus der Nähe beobachten. Wenn man genauer hinschaut sieht man auch die zahlreichen Haus- und Weidensperlinge, die in den Storchennestern als Untermieter brüten. Wer noch mehr von der Umgebung Cáceres erleben möchte mietet sich am besten ein Auto. Aber auch für Wanderer ist die Gegend sehr geeignet. Das ganze Jahr über kann man in Cáceres einen schönen Urlaub erleben.