Sie sind hier: Spanien » Städte » Badajoz

Badajoz

Badajoz ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Verwaltungsbezirk Extremadura in Spanien.

Die Stadt wurde direkt an den Ufern des Flusses Guadiana errichtet. Badajoz gilt als Bischofssitz und Universitätsstadt. Die spanische Stadt liegt ungefähr 184msnm und hat eine Fläche von 1. 470 Quadratkilometern. Insgesamt hat Badajoz eine Einwohnerzahl von fast 150.000 Menschen.

Badajoz entstand ungefähr im Jahre 875. Der Begründer der Stadt war der galicische Muslim Ibn Marwan. Lange Zeit stand die spanische Stadt unter der Herrschaft der Aftasiden. Hier fand zwischen dem Mitte März bis Anfang April 1812 die berühmte Schlacht von Badajoz statt. Bei der Schlacht wurde die französische Garnison von einem britisch-portugiesischen Heer unter Arthur Welllesley angegriffen und belagert. Obwohl es auf der britischen Seite zu Verlusten von mehr als 5000 Mann kam, konnte die Stadt dennoch eingenommen werden.

Jahre später während des Spanischen Bürgerkriegs wurde Badajoz erneut der Schauplatz blutiger Ereignisse. So wurden eine unbekannte Anzahl Republikaner durch die Anhänger General Francos in der alten Stierkampf-Arena erschossen und sind in der Nähe wie tote Hunde verscharrt.

Doch in Badajoz gibt es nicht nur traurige Historie kennenzulernen, die Stadt hat so einiges mehr zu bieten. So sollte man sich vor allem die zweimal jährlich veranstaltete Mira al Guadiana direkt am Fluss Guadiana nicht entgehen lassen. Beeindruckend sind hierbei die Malwettbewerbe, bei Szenen am Fluss oder Eindrücke der Stadt auf Leinwand gebannt werden. Der Sieger wird am Ende des Tages ausgewählt. Sein Werk wird bis zur nächsten Mira al Guadiana im Rathaus der Stadt ausgestellt. Badajoz hat noch weitere Attraktionen zu bieten, angefangen von alten Sakralbauten, Parks, Schlösser, einem beeindruckenden Freibad und noch einiges mehr.