Sie sind hier: Spanien » Regionen » Murcia

Murcia

Murcia liegt im Südosten Spaniens. Sie ist eine Autonome Gemeinschaft, umschlossen von den Autonomen Gemeinschaften Andalusien, Kastilien-La Mancha und Andalusien. Die Hauptstadt ist Murcia. In Murcia leben ca. 1.370.306 Einwohner. Die Einwohnerzahl erhöht sich von Jahr zu Jahr. In der Gemeinde Murcia leben etwa ein Drittel von Einwohnern. Hier spricht man einen eigenen Dialekt, der als Panocho oder Murciano bekannt ist und sich eindeutig vom eigentlichen Castellano unterscheidet. Er enthält viele Lehnwörter aus dem Katalanischen und Arabischen.
Zu den hervorragendsten Sehenswürdigkeiten der alten Universitätsstadt Murcia, gehören der Renaissancepalast Palacio de San Esteban und die Kathedrale des Erzbistums mit seiner barocken Fassade.
Die Vergangenheit ist aber auch in den umliegenden Orten rund um Murcia noch lebendig. Weithin berühmt sind die barocken Zeugen des Bildhauer Salzillo.
Sehenswürdig ist auch die Kleinstadt Lorca, die damals Grenzfestung zwischen maurischem Andalusien und christlichem Kastilien war. Vor allem die Stiftskirche und die Burg sind sehenswert.
Caravaca de la Cruz ist ein weiterer berühmter Ort in Murcia. Seine bemerkenswerten Exponate stammen aus der Zeit der Reconquista.
Auch die Hafenstadt Cartagena, die eine karthagische Gründung ist, ist neben der Hauptstadt Murcia ein beliebtes Reiseziel.
Die Küstenregion Costa Calida, die von großen Besucherströmen verschont geblieben ist, eignet sich vor allem für einen angenehmen Urlaub. Die traumhaften Sandstränden warten mit allen Arten von Wassersport auf die Gäste.
Sehr attraktiv ist der Salzwasser-Binnensee Mar Menor bei dem Ort La Manga, abgetrennt vom Mittelmeer.