Sie sind hier: Spanien » Landestypische Küche – Rezepte und Zubereitung » Wein aus Spanien » Spanische Weinregionen

Spanische Weinregionen

Vielfalt der Reben und der Regionen

Spanien ist mit rund 1,2 Millionen Hektar Land, auf denen Reben kultiviert werden, flächenmäßig die größte Weinanbaunation der Welt. Allerdings hat das Königreich in einigen Anbauregionen mit extremen klimatischen Bedingungen zu kämpfen und bringt es daher wegen Hitze und Trockenheit vom Ertrag her „nur“ auf Platz drei.

Weinregionen Spanien

Das muss allerdings um so mehr gewürdigt werden, als Spanien erst seit den Fünfziger Jahren wieder in nennenswertem Umfang damit begonnen hat Weine zu produzieren. Die Jahrzehnte davor waren, wie in anderen europäischen Regionen auch, von katastrophalen Ereignissen geprägt. Mal machte eine Reblausinvasion jede Hoffnung auf eine gute Ernte zunichte, mal ein Bürgerkrieg. Als schließlich der Zweite Weltkrieg ausbrach, kam der Weinanbau so gut wie völlig zum Erliegen.

In der Nachkriegszeit und erst recht mit dem Beitritt Spaniens zur Europäischen Gemeinschaft – und der daraus resultierenden finanziellen Unterstützung – schöpften die Weinbauern neuen Mut. Seit Mitte der neunziger Jahre darf man ohne Übertreibung von einer echten neuen Blütezeit des spanischen Weins sprechen. Die Regionen, deren Weine Europa im Sturm erobert haben, sind vor allem die Rioja und die Ribera del Duero. Das bedeutet nicht, dass Spanien nur hier wirklich gute Weine hervorbringt. In diesen beiden Regionen paart sich aber hervorragende Qualität mit einer Quantität, die die kontinuierliche Ausfuhr in viele Länder überhaupt erst möglich macht. Die Rioja ist ein ausgesprochen traditionsreiches Weinland, hier reichen die Ursprünge des Weinbaus weiter zurück als bis in jene Zeiten, als die Römer die Herren im Haus waren. Selbst die bewegtesten Zeiten – etwa, als die dem Wein eher abgeneigten Mauren das Land beherrschten – konnten daran nicht wirklich etwas ändern.

Einige spanische Regionen bringen Weine hervor, die einen sehr eigenen Charakter haben und von echten Kennern hoch geschätzt werden. Sie sind jedoch aufgrund der kleinen Mengen weniger bekannt als die großen Gewächse der Rioja. Zu den Regionen für Spezialisten gehören Penedès, Navarra und Toro. Vor allem Weine aus der Region Toro sind in Deutschland relativ schwer zu bekommen. Glücklich, wer einen Weinhändler hat, bei dem solche Tropfen vorrätig sind!