Sie sind hier: Spanien » Inseln » Fuerteventura

Fuerteventura

Die kanarische Insel Fuerteventura ist die zweitgrößte Insel des Archipels und liegt im Atlantischen Ozean, auf einer Fläche von 1.659,74 km². Einwohnerzahl:100.929 – Stand: 1.Januar 2008 – . Hauptstadt: Puerto del Rosario. Hier wird Spanisch gesprochen.
Die Insel Fuerteventura ist mit ihren unverfälschten, langen Sandstränden ein echtes Strandparadies. Die günstige geografische Lage der Insel bietet Touristen das ganze Jahr über optimales Frühlings- und Sommerwetter, demnach die Insel auch den Namen „Insel des ewigen Frühlings” trägt. Die durchschnittliche Höchsttemperatur beträgt während der Wintermonate 21°C und die Tiefsttemperatur 15°C, im Sommer liegen Temperaturen zwischen 27°C und 20°C. Der bewegte Atlantik des Winters und die Sommerwinde machen die Insel zu einem ganzjährigen Surferparadies. Jedoch auch Hochseefischer, Taucher und Segler finden die klaren blauen Gewässer des Atlantiks attraktiv. Hier können auch regelmäßig Delfine,Marline, Seeschildkröten und Wale bewundert werden. Ein großer Teil des Landesinneren setzt sich aus geschützten Gebieten zusammen. Diese Gebiete können Urlauber am besten mit einem Geländewagen oder mit einem geländegängigen Motorrad erforschen. Sehenswürdige Orte sind zum Beispiel Corralejo und El Jable im Norden der Insel, die sich aus Sanddünen zusammensetzen. Besonderheiten des südlichen Teils der Insel sind die abgelegenen Buchten und langen Sandstrände. Für Windsurfer sind die Strände aufgrund des ständig wehendes Windes ein wahres Paradies. Besonders auch an der Nordküste oder im Norden von Corralejo erfreut Windsurfen großer Beliebtheit. Die Westküste eignet sich aufgrund der Wellen für Wasserski ausgezeichnet.